clear

Besondere Anerkennung

Vorbildlich gebaut

In feierlichem Rahmen hat AKH-Präsidentin Brigitte Holz gemeinsam mit Finanzminister Dr. Thomas Schäfer den vom Land und der AKH gemeinsam ausgelobten Architekturpreis „Vorbildliche Bauten im Land Hessen“ verliehen. Der Preis richtet sich an Architekten und Bauherren gleichermaßen und steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Kostengünstiges Bauen – qualitätsvolle Lösungen bei Neubau und Sanierung.“ In ihrer Begrüßungsrede verwies AKH-Präsidentin Brigitte Holz auf die Aktualität des Themas: "Angesichts kontinuierlich steigender Miet- und Immobilienpreise, insbesondere in größeren Städten und Ballungsgebieten, ist die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum zu einem der drängendsten gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit geworden. Kostengünstig und Gut sind dabei kein Widerspruch, wie die prämierten Arbeiten zeigen. Es freut mich zu sehen, mit welchem Ideenreichtum hier der Spagat zwischen niedrigen Baukosten und hoher Qualität bewältigt wurde." Bei der Einschätzung, ob eine Baumaßnahme kostengünstig ist, orientierte sich die Jury nicht wie allzu oft an den reinen Erstellungskosten, sondern bezog mit Blick auf den Lebenszyklus einer Immobilie auch die Aspekte Unterhaltung, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit mit ein.

Sieben Auszeichnungen sowie sieben Besondere Anerkennungen wählte die siebenköpfige, unabhängige Jury unter Vorsitz des Berliner Architekten Prof. Claus Anderhalten aus insgesamt 88 eingereichten Arbeiten aus. Der Architekturpreis "Vorbildliche Bauten im Land Hessen" wird seit 1954 ausgelobt, um besonders gelungene Arbeiten aus den Bereichen Städtebau, Architektur, Landschaftsarchitektur und Innenarchitektur in Hessen auszuzeichnen. Ziel ist es, mit der alle drei Jahre verliehenen Auszeichnung qualitätvolle und beispielhafte Bauwerke, die im Land Hessen realisiert wurden, einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und damit zu einer Verbesserung der Baukultur in Hessen beizutragen.

 → GYO

Zurück