LUF

Lehr- und Forschungsforum Universität

Lehr- und Forschungsforum im Grünen

Arbeiten, Forschen und Lehren in einer offenen, kommunikativen und flexiblen Gebäudestruktur, die auf die naheliegenden botanischen Gärten Bezug nimmt: Am zentralen Campusplatz gelegen, orientiert sich das neue Lehr- und Forschungsforum mit seiner Breite und Höhe an der gegenüberliegenden landwirtschaftlichen Bibliothek und fügt sich mit drei Geschossen in die Umgebung ein. Der Haupteingang wird durch einen Rücksprung der Fassade mit überdachtem Freibereich akzentuiert. Als zentrales Forum am Campus erhält das Gebäude je einen Zugang an allen weiteren Seiten. Bodentiefe Verglasungen verzahnen die Innen- und Außenbereiche und bilden einen fließenden Übergang.

Vier große intensiv und dicht begrünte Innenhöfe gliedern das Lehr- und Forschungsforum. Sie schaffen eine grüne Mitte, die alle kommunikativen Funktionen aufnimmt. Das Erdgeschoss öffnet sich zum zentralen Campusplatz mit einem großzügigen Foyer, der Bibliothek und dem Café für die Studierenden. Es ist analog dem Prinzip einer Markthalle in einem informellen Raster von Wegen und Funktionen organisiert. Im Zentrum liegen die Plenarbereiche und der Hörsaal an den Innenhöfen. In den beiden Obergeschossen werden die Büroräume der Institute und Forschungseinheiten ringförmig um diese grüne Mitte angeordnet. Ein zentraler Weg entlang der grünen Innenhöfe bildet das kommunikative Rückgrat und vernetzt die verschiedenen Bereiche.

Projekt: Neubau eines Lehr- und Forschungsforums auf dem Campus Poppelsdorf

Ort: Bonn

Auftraggeber: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Leistungen: Objektplanung LP 1-9 HOAI

Wettbewerb: 1. Preis 2020

Baubeginn: 2022

Fertigstellung: 2025

BGF: 15.000 qm

Projekt Team: Tim Denninger, Jan Hertel, Markus Kilian, Diana Reichle, Michael Scholz mit Nursen Badar, Asli Bagci, Christian Rothe, Lucia Vogt, Markus Wiesneth

expand_more

clear